Die Ostereier der anderen Art

#twocreatedetails_Ostereier_aus_Quark-Öl-Teig_6_mLSie müssen nicht erst gefärbt und gepellt werden, sondern sie können gleich verzehrt werden 🙂 Und weil wir nichts dem Zufall überlassen, mussten diese Leckereien erst einmal Probe gebacken werden. Test bestanden! Und daher gibt’s jetzt das easy peasy Rezept mit Gelinggarantie für Euch zum Nachbacken.

Ergibt etwa 20 „Ostereier“ (Länge der Ausstechform ca. 8cm)

Zutaten für den Teig
  • 200 g Magerquark
  • 50 g Milch
  • 1 Ei (Gr. M)
  • 100 ml neutrales Öl
  • 75 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 400 g Mehl
  • ca. halbes Päckchen Backpulver
Zutaten zum Bestreichen und Wälzen
  • 65 g Butter, geschmolzen
  • 75 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
#twocreatedetails_Ostereier_aus_Quark-Öl-Teig_1_mL#twocreatedetails_Ostereier_aus_Quark-Öl-Teig_8_mLZubereitung:
  1. Für den Teig Magerquark, Öl, Milch und das Ei in einer großen Schüssel gut verrühren. Zucker, Salz, Mehl und Backpulver mischen. Zur Quarkmischung geben und alles mit den Knethaken des Handmixers verrühren bis eine homogene Masse entsteht.
  2. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Butter in einem Topf bei geringer Hitze schmelzen lassen.
  3. Den Teig aus der Schüssel nehmen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche noch etwas mit den Händen weiterkneten. Die Arbeitsfläche erneut bemehlen und den Teig so lange ausrollen bis er eine Dicke von ca. 1 cm hat.
  4. Eier oder andere Form ausstechen und auf die Backbleche legen. Alle Teigstücke mit der Hälfte der flüssigen Butter bestreichen und im vorgeheizten Ofen für etwa 10-15 Minuten backen (die Backzeit kann je nach Größe der Formen etwas variieren), bis sie goldbraun sind.
  5. Den Zucker mit dem Vanillezucker auf einem Teller mischen.
  6. Gebäcke aus dem Ofen nehmen und noch einmal mit Butter einpinseln und dann sofort mit der bestrichenen Seite in den Zucker drücken. Zum Abkühlen auf ein Rost legen und dann servieren.

#twocreatedetails_Ostereier_aus_Quark-Öl-Teig_3_mLAm besten schmecken die süßen Ostereier am Tag des Backens. Wer ihnen doch noch länger widerstehen kann, sollte sie luftdicht verschlossen in einer Dose aufbewahren, damit sie auch am nächsten Tag noch frisch schmecken (ggf. kurz auf den Toaster legen vor dem Verzehr).#twocreatedetails_Ostereier_aus_Quark-Öl-Teig_4_mL#twocreatedetails_Ostereier_aus_Quark-Öl-Teig_7_mL

Viel Spaß beim Backen & Naschen!

Share onTweet about this on TwitterShare on Facebook7Email to someone

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*