Und es ist doch Gold, was glänzt

#twocreatedetails_Osterdeko_8_mL_DIYUnd zwar die diesjährige Osterdeko. War ein ganz schöner Kraftakt, diese Goldstücke herzustellen. Für mich sind sie eindeutig Gold wert. 😉Nachdem mir nicht die Schläfen und Backen geplatzt sind und das Trommelfell noch seine Dienste leistet, bin ich in der Lage, Euch schnell zu erklären, wie man diese goldfarbene Osterdeko selbst hinbekommt. Ich betone das Wörtchen schnell, weil die Beschreibung wirklich schnell geht, und ich doch ein bisschen schadenfroh bin, dass ich mir diese schöne Osterdeko schon angucken darf während Ihr den Arbeitsprozess noch vor Euch habt. 😉#twocreatedetails_Osterdeko_10_mL

Für all diejenigen, die ich jetzt noch nicht vergrault habe, hier quick and dirty der etwas mühsame Weg bis zum Ergebnis. Und noch ein Trost vorab: Wer Eier auspusten liebt, für den wird es auch kein mühsamer Weg sondern das reinste Vergnügen und wird am Ende einen üppiger geschmückten Strauß bewundern als ich. Was sag ich, der reinste Klacks wird das sein. Puh, was stelle ich mich aber auch an.#twocreatedetails_Osterdeko_9_mL

Benötigte Utensilien für die Osterdeko
  • Weiße Eier
  • Weißer Sprühlack (Alternativ: weiße Acrylfarbe und Pinsel)
  • Eierpikser
  • Kreuzschraubenzieher in 3 unterschiedlichen Größen (der Größte sollte ungefähr einen Durchmesser von ca. 4 mm haben. Ein Fachmann könnte Euch jetzt wohl auch die Nr. des Schraubenziehers sagen ;-))
  • Große Schale für Eiweiß und Dotter
  • Goldfarbene Folientattoos
  • Schwamm
  • Schälchen mit Wasser
  • Klarlack für’s Finish (nicht zwingend erforderlich, aber wer plant, die Deko auch nächstes Jahr noch mal zum Einsatz kommen zu lassen, empfehle ich es)
  • Streichhölzer
  • Faden

#twocreatedetails_Osterdeko_11_mLSchritt 1: Mit dem Eierpikser wird jeweils am spitzen und am stumpfen Ende ein Loch gepikst. Nach einigen Fehlversuchen, habe ich mein Vorgehen, das Loch zu vergrößern optimiert. Hier nun der Weg, der zu einem schön Lochergebnis führt: Nehmt einen ganz kleinen Kreuz-Schraubenzieher und dreht ihn an der vorgepiksten Stelle so lange bis sich das Loch vergrößert hat. Dann das gleiche mit einem etwas größeren Schraubenzieher wiederholen und dann noch mal zu einem etwas größeren Schraubenzieher greifen und das finale Loch bohren bis Ihr jeweils ein Loch von ca 4 mm Durchmesser habt. Nun mit voller Kraft durch das Loch der spitzeren Eiseite blasen bis Eiweiß und –gelb in der Schüssel landen. Ich Pingel habe danach noch mal kräftig mit Wasser nachgespült, damit auch ja keine Eireste in der Eierschale verbleiben.

#twocreatedetails_Osterdeko_19_mLSchritt 2: Die Eier mit weißem Sprühlack lackieren oder mit weißer Acrylfarbe bepinseln, um die unschöne Kennzeichnung der Eier zu verdecken. gut trocknen lassen.#twocreatedetails_Osterdeko_14_mL

Schritt 3: Tattoos nach Bedienungsanleitung aufbringen und gut trocknen lassen.#twocreatedetails_Osterdeko_17_mL

Schritt 4: Streichhölzer in kleine Stücke brechen. Faden so daran festknoten, dass eine Schlaufe in gewünschter Länge zum Aufhängen entsteht. Nun das Holzstückchen in das  obere Loch des Eis stecken und etwas rütteln, so dass sich das Stäbchen quer stellt und nicht mehr durch das Loch rutschen kann.#twocreatedetails_Osterdeko_21

Schritt 5: Das Finish. Eier an einer Stange aufhängen und mit Klarlack besprühen. Trocknen lassen. C’est tout.#twocreatedetails_Osterdeko_20_mL

Jetzt nur noch Zweige nach Belieben in einer großen Vase platzieren und die Ostereier daran hängen. Fertig ist die dezente Osterdeko. Ich finde das kann sich sehen lassen. Welche Osterdeko gibt es bei Euch dieses Jahr? Oder noch gar keine Idee?! Vielleicht sind die Goldstücke aus diesem Beitrag  ja die Richtigen für Euch zum Nachmachen. Schwarz-Weiß-Liebhaber kommen vielleicht hier auf Ihre Kosten. Oder schaut doch mal bei den German Interior Bloggers vorbei. Bei der Aktion „AllerlEi im März“ werden ganz viele Ideen vorgestellt.

Share onTweet about this on TwitterShare on Facebook0Email to someone

12 Kommentare

  1. Ohh, da hat sich das Warten aber gelohnt, die finde ich ganz ganz zauberhaft! Eier selbst ausgepustet habe ich das letzte Mal als Kind mit Papa glaube ich – der Faulheit halber würde ich eventuell hart gekochte Eier tättowieren und als Deko auf dem Oster-Frühstücks-Tisch verteilen. Aber deine Mühe hat sich gelohnt, das Resultat ist wirklich sehr schön & elegant!

    • Netti

      Liebe Kea,

      Danke für die Blumen!
      Bei mir ist das mit dem Eierauspusten auch schon eine Weile her und hatte auch jegliche Erinnerung daran verloren. Jetzt weiß ich auch warum – bewusst verdrängt!;-) Es hat wirklich gar keinen Spaß gemacht. Die anfänglichen Versuche mit einer Stricknadel die Löcher in die Eier zu bohren sind kläglich gescheitert. Die Löcher waren so groß und unförmig, dass ich durch das Ei gucken konnte. Ok, dafür waren sie auch schnell ausgepustet, aber unbrauchbar. Und als dann noch das erste akzeptable Ei fertig war und es mir auf den Boden fiel und zerbrach, wollte ich schon aufgeben. Aber was sollte ich mit den ganzen Tatoos machen?! Und schließlich war da dieses Bild im Kopf, wie die fertigen Eier aussehen könnten. Nach Fluchen und einem Tag Pause sowie einem klugen Ratschlag einer Expertin (der Tipp mit dem Schraubenzieher), hat mich der Ehrgeiz wieder gepackt und ich fing an, an meiner Technik zu feilen (verschiedene Größen der Schraubenzieher 😉 So brach das Ei am Lochrand nicht, und ich hatte keine Minilöcher). Die nächste Idee solch einer Art wird auf jeden Fall mit hart gekochten Eiern durchgeführt oder ich kaufe gleich ausgepustete Eier, aber hab ich dieses Jahr nicht auf die Schnelle gefunden. In Berlin gibt’s die bestimmt in dem Kreativtempel. Ich hab vergessen wie der heißt, aber Du weißt bestimmt, welchen Laden ich meine, oder? Ich war mal mit Michi dort und restlos begeistert.

      Weiterhin gute Besserung!

      Liebe Grüße
      Netti

  2. Was für eine schöne Idee! Die Ostereier sehen toll aus! Das werde ich nächstes Jahr ganz sicher mal ausprobieren!
    Einen kleinen Tipp habe ich für das Eier-Ausblasen: Ich piekse immer ein paar Mal mit einer Nadel hinein – dann braucht man nicht ganz so viel Puste für das Dotter.
    Liebste Grüße von Martina

    • Netti

      Hallo Martina,
      schön, dass Du bei uns vorbeischaust und Dir die Deko gefällt! Und lieben Dank für Deinen Tipp. Ich glaube nur, ich habe für’s Erste genug davon;-) Die Goldstückchen werden nach Ostern gut in Watte gepackt, damit sie nächstes Jahr wieder glänzen können. So schnell gibt es keine neue Deko mit ausgeblasenen Eiern 😉

      Lieben Gruß
      Netti

  3. Hallo Netti. Das sieht ja wunderschön aus! Ich dachte ich gehe auch in diesem Jahr ins Ostern mit dem Schwarz Weiss Look aber hast Du mich Heute inspiriert, den goldenen Look auszuprobieren…muss nur noch die Goldfarbene Folientattoos irgendwo finden..hast Du ein Tip wo?

    Danke für die Inspiration.

    Lieben Gruss,
    Valerie
    http://www.designsetter.de

  4. Was für eine schöne Idee mit den Goldtattoos! Ich bin hin und weg!
    Ich wollte unbedingt auch was mit Ostereiern machen, aber zum Ausblasen hätte ich auch keine Lust gehabt. Kann da deine Verzweiflungen gut verstehen.
    Vielleicht bekomme ich ja meine Deko noch gewerkelt. hahaha.
    Schöne Idee und Arrangement!
    Liebe Grüße, Nadine

    • Netti

      Liebe Nadine,

      freut mich, dass Dir die Deko gefällt. Was hast Du denn noch vor zu werkeln? Falls es die goldenen Eier werden sollen und Du keine Lust auf Auspusten hast, kannst Du ja Kea’s Vorschlag umsetzen 😉

      Lieben Gruß,
      Netti

  5. Halo Netti
    die Eier sehen toll aus. Ich habe meiner Tochter im letzten Sommer solche goldenen Tattoos gekauft. Diese vergammeln gerade in ihrem Zimmer. Da könnte ich die doch eigentlich gerade einmal viel besser gebrauchen…
    Liebe Grüße
    Silke

    • Netti

      Hallo Silke,

      schnell zugreifen, bevor sich das Dein Töchterchen noch anders überlegt;-) Ich habe gleich mehrere Bögen gekauft, damit das ein oder andere auch noch sein Gold abbekommt.

      Hab ein schönes WE!
      Lieben Gruß
      Netti

  6. Narcisa Meyer

    Liebe Netti,die Eier sehen toll aus.Ich habe mir goldene Eier gekauft und aufgehängt.LG,Narcisa

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*