Frida Kahlo – Plants and Art

Urban Jungle Bloggers IIIt’s Urban Jungle Bloggers time again. Das September-Motto lautet: Plants and Art.
Zum Ende des Sommers war mir nach Farbe, leuchtender Farbe. Und dabei kamen mir die Werke von Frida Kahlo in den Sinn. Da ich leider keinen „Kahlo“ besitze, musste ein olles Kunstbuch für die Fotos herhalten.
Frida Kahlo Urban Jungle Bloggers

Ich weiß nicht warum, aber die Künstlerin Kahlo fasziniert mich. Auf eine besondere Art ist Ihr extravagantes Gesicht schön. Der strenge Blick, die markanten Augenbrauen,die kunstvolle Frisur, die prachtvollen mexikanischen Trachten und der indianische Schmuck – einzigartig und unverkennbar Kahlo. Fast könnte man meinen, dass Ihr Stil  Inspiration für den heutigen kalifornischen Boho-Interieur-Sti war. Satte Farben, indianische Akzente, Kakteen – all das erinnert an die Werke der Künstlerin.

Frida Kahlo Urban Jungle Bloggers I

In Ihren Bildern – und damit im Gesicht der Künstlerin selbst, da das Selbstporträt ja im Zentrum Ihres Schaffens stand (der Spiegel nannte Sie schon „die erste Selfie-Königin der Geschichte“ – nun ja) – spieglen sich Ihre Leidenschaft, Ihr Stolz, aber auch Ihr physisches und psychisches Leiden wieder. Aber diese Mischung und Ihr unverwechselbar Stil machen sicherlich die Faszination der Bilder aus. (Auffrischung in Sachen Frida, müsst Ihr hier nachlesen.)

Frida Kahlo Urban Jungle Bloggers Collage

Eigentlich wohnen meine Pflanzen zu 90% in weißen Übertöpfen, aber die bunten Teedosen bringen ein wenig Farbe, Sommer und gute Laune ins Spiel und passen gut ins „Kahlo-Farbschema“ (und ähm, nein, der Post ist nicht von Teemarken gesponsort 😉 )

(By the way: Erinnert Ihr Euch noch an den Kollegen rechts im obigen Bild? Der Kaktus sah zum Zeitpunkt des Plant Gang Shootings noch so aus. In der Zwischenzeit sind diese lustigen Antennen gewachsen. Es macht mir irgendwie gute Laune, weil er so lustig in die Höhe wächst. 🙂 )UJB-logo_TCD pink_AGEB

In diesem Sinne: Ich verabschiede mich mit den farbenfrohen Bildern vom Sommer und freue mich auf einen sonnigen, goldenen Herbst. Und dann heißt es ja bald auch wieder: It‘ tea time!

 

Share onTweet about this on TwitterShare on Facebook0Email to someone

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*