Last minute Dessert – gebackener Pfirsich

#twocreatedetails_gebackener-Pfirsich_21_mL_lowIhr bekommt Besuch zum Essen und habt noch keine Idee, was Ihr zum Nachtisch servieren könntet? Viel Zeit habt Ihr auch nicht? Dann ist das hier genau das Richtige für Euch. Gebackener Pfirsich lässt sich prima (schnell) vorbereiten, so dass Ihr nicht noch groß in der Küche hantieren müsst, wenn Eure Gäste da sind.

#twocreatedetails_gebackener-Pfirsich_18_mL_low#twocreatedetails_gebackener-Pfirsich_15_mL_lowWas wird für 4 Portionen benötigt:

  • 2 Pfirsiche
  • frische Rosmarinzweige mit starkem Aroma
  • ca. 1-2 EL Agaven-Dicksaft
  • Vanillemark
  • Zimt
  • Backpapier
  • Kordel

#twocreatedetails_gebackener-Pfirsich_19_mL_lowDie Pfirsiche werden halbiert, der Kern entfernt. Je nach Geschmack wird Agavendicksaft mit Vanillemark und Zimt vermengt und über die Pfirsichhälften geträufelt. Darauf wird ein Rosmarinzweig gelegt. Die Pfirsichhälften in Backpapier einpacken und mit Kordel zubinden. Ab in den Ofen für 20 Min bei ca. 170 Grad. Je nach Reifegrad der Pfirsiche ggf. länger oder kürzer. Er soll auf jeden Fall schön weich sein. Servieren könnt ihr den Pfirsich in dem aufgerissenen Backpapiersäckchen – macht sich optisch recht dekorativ auf dem Teller. Dazu noch eine Kugel Vanilleeis und fertig seid Ihr!#twocreatedetails_gebackener-Pfirsich_22_mL_low

Und für alle, die doch noch ein bisschen mehr Zeit haben, einen Dessert zuzubereiten, können noch eine helle Crème oder Milchreis in einem kleinen Glas dazu servieren.

#twocreatedetails_gebackener-Pfirsich_9_mL_low

Lasst es Euch schmecken!! Herrlich mit diesem Rosmarinaroma. Mhhhh…

#twocreatedetails_gebackenerPfirsich_Collage_2_mL

#twocreatedetails_gebackenerPfirsich_Collage_1_mL

 

Share onTweet about this on TwitterShare on Facebook0Email to someone

2 Kommentare

  1. Oh wie lecker. Ich kenne das als Grilldessert im Sommer. Mache das dann mit Honig und serviere Vanilleeis dazu. 🙂 Stell mir das sooo lecker vor mit dem Rosmarin. Habs direkt mal gepinnt.
    Lieben Gruß,
    Jenny

    • Netti

      Hallo Jenny,

      oh ja, mit Honig geht das natürlich ebenfalls sehr gut. Aber probier’s wirklich auch mal zusätzlich mit Rosmarin. Ich kann’s mir ohne gar nicht mehr vorstellen 🙂
      Lieben Gruß
      Netti

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*