Last-Minute Geschenkverpackung

twocreatedetails_diygiftwrapping_12_bubble_low_ml
Ho, ho, ho, morgen ist es soweit! Schon alle Geschenke eingepackt? Ich bin durch mit allen und mittlerweile im vollen Relax-Modus angekommen. Gleich geht’s los Richtung Heimat zu meinen Eltern. Freue mich auf eine schöne, entspannte Zeit mit meinen Liebsten.

Die letzten Geschenke, die gestern noch verpackt werden mussten sehen nun so aus.#twocreatedetails_DIY_Geschenkeeinpacken_1_mL

Schlicht, aber doch irgendwie besonders. Mir gefällt’s jedenfalls 😉 Für alle, die heute noch Geschenke einpacken müssen dürfen (ich liebe es), kommt jetzt die

Kurzanleitung:
  • Weißes und schwarze Geschenkpapier
  • Fimo, hier schwarz und weiß (geht sicherlich auch mit Salzteig, aber Salzteig und ich sind keine guten Freunde. Die Oberfläche des getrockneten Teigs ist mir zu grob und außerdem haben sich die ‚Taler‘ teilweise verbogen. Falls ihr hier Tipps habt, gerne an mich!!)
  • Plätzchenausstechform in Buchstabenform
  • Plätzchenausstechform rund (oder ein Glas) und in Sternform (jaa, jetzt habe ich auch einen Stern – sogar in 3 unterschiedlichen Größen 🙂 Das war hier noch nicht der Fall.)
  • Strohhalm für die Löcher
  • Messer
  • Nudelholz
  • Acrylspray Gold (optional)
  • Passendes Webband oder jede andere Art von Bändern
  • Kreisetiketten in unterschiedlichen Farben und Größen (optional)
  • selbstklebende Goldfolie (für die goldfarbenen „Weihnachtskugeln“; auf den Fotos irgendwie eher gelb :()
  • Maskingtape
  • Schere

#twocreatedetails_DIY_Geschenkeeinpacken_Collage_4_mL

Die Fimo-Modelliermasse zunächst in den Händen kneten bis sie schön weich ist. Dann mit Hilfe eines Nudelholz dünn ausrollen und die gewünschten Formen ausstechen sowie andere Elemente mit dem Strohhalm bzw. Messer ausstanzen.#twocreatedetails_DIY_Geschenkeeinpacken_25_mL

Und jetzt noch der tcd-Spezial-Tipp: Ihr wollt ein bisschen Struktur in die Oberfläche zaubern. Dann geht mal in Eure Rumpelkammer oder schaut in eine Kiste, in die ihr schon ewig nicht mehr geschaut habt. Ich wette mit Euch Ihr findet etwas Passendes. Bei meiner Suche bin ich auf den Rest einer Anti-Rutschmatte gestoßen. Jawohl, wieder einmal bestätigt, dass man solche Dinge ruhig aufbewahren kann 😉 Mit der Matte lässt sich ein schönes Muster in den Fimoteig drücken. Ich könnte mir hier auch noch Omis gestickte Deckchen als Hilfsmittel vorstellen, oder ein Spitzenwebband, Tüll, Kaninchendraht, grobes Schmiergelpapier…#twocreatedetails_DIY_Geschenkeeinpacken_18_mL#twocreatedetails_DIY_Geschenkeeinpacken_20_mL#twocreatedetails_DIY_Geschenkeeinpacken_19_mL

Anschließend die Formen bei 110°C für ca. 30 Minuten im Backofen härten. Nach dem Abkühlen habe ich einigen Elemente noch ein goldenes, weihnachtliches Finish mit Acryllack verpasst (man hätte natürlich auch gleich goldfarbenes Fimo nehmen können). (=> Okay, das hab ich gar nicht fotografiert wie ich gerade beim Bilder einfügen merke 😀 Aber als Idee bleibt’s trotzdem mal drin).#twocreatedetails_DIY_Geschenkeeinpacken_16_mL

Geschenk mit dem weißen bzw. schwarzen Geschenkpapier einpacken, Fimoteilchen mit einem Band am Geschenk befestigen und schon seid ihr fertig. Ok, vielleicht doch nicht die schnellste Geschenkverpackung, aber dafür individuell 😉#twocreatedetails_DIY_Geschenkeeinpacken_21_mL

Und für alle, die ein wenig gestresst sind von den letzten Vorbereitungen für morgen, ist diese kleine Bastelarbeit genau das Richtige, denn sie hat schon fast einen meditativen Charakter. Bei schöner Musik vor sich hin werkeln, seinen Gedanken nachhängen…#twocreatedetails_DIY_Geschenkeeinpacken_Collage_1_mL Und das Ergebnis dieser kleinen Entspannungsphase ist ein hübsch verpacktes Geschenk, mit dem Ihr morgen punkten könnt.#twocreatedetails_DIY_Geschenkeeinpacken_24_mL

Ich hab gleich einen ganz Schwung an Anhängern gemacht, um für jegliche Ad hoc Aktion gewappnet zu sein. Kenn ja die Pappenheimer zuhause 😉

Macht’s gut ihr Lieben! Der Zuch küt gen Heimat!! 🙂 🙂#twocreatedetails_DIY_Geschenkeeinpacken_23_mL

Share onTweet about this on TwitterShare on Facebook0Email to someone

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*