Memory Jars

twocreatedetails Memory JarDie Idee zu den Memory Jars habe ich bei Hanna Frey auf Ihrem Blog Projekt Gesund Leben (sehr empfehlenswert, wenn es um Gesunde Ernährung und Co. geht) schon vor etlicher Zeit gesehen. Die Idee fand‘ ich so süß, dass ich sie unbedingt – in abgewandelter Form – dieses Jahr auch angehen wollte.

Das Prinzip ist ganz einfach: Man nehmen ein Gefäß und sammle darin die schönen Momente des Lebens. Aufgeschrieben auf kleine Zettelchen.
Der Witz ist es, die kleinen Momente des Alltags, die oft so wertvoll und schön sind, festzuhalten. Große Ereignisse erinnert man ohnehin. Die Kleinen aber, kann man so konservieren und sich am Ende des Jahres noch einmal darüber freuen. Ich finde die Idee toll, und werde versuchen die schönen, kleinen Momente des Jahres auf diese Weise festzuhalten.
Als Silvester-Gastgeschenk, oder kleine Neujahrs-Aufmerksamkeit eignen sie sich auch hervorragend, wie ich finde. Nette Ergänzung /Alternative zum obligatorischen Glücks-Klee.

Mega easy, eigentlich selbsterklärend, aber hier trotzdem das How-to, weil’s so schön ist 😉

Ihr braucht:

  • Hübsche Gefäße – Weck-Gläschen eignen sich bestens
  • Hübsche Anhänger + Sticker
  • Ein Label-Prägegerät
  • Bakers Twine

So geht’s:

Mit dem Label-Prägegerät das Wort „Memory Jar“ und die Zahl „2015“ prägen. Ersteres auf das Jar kleben, die 2015 auf den Anhänger. Dann noch nach Lust und Laune den Anhänger mit Stickern verzieren. Das Glas mit den Weck-Klemmen zum verschenken verschließen, Anhänger mit schöner Kordel befestigen – fertig!

PS: Sorry für die bescheidene Bildqualität, aber es war dunkel und ich brauchte das Bild. 🙂

 

Share onTweet about this on TwitterShare on Facebook0Email to someone

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*